chesty
chesty



chesty

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Hühnerstange
   Mirjam's Blog
   Martina's Blog
   Claudia's Blog
   Janina' Blog
   Sadysi's Blog
   Karo's Blog
   Sonjas Blog
   Dana's Blog
   Loretta' Blog
   Bine's Blog
   Sonjas Blos (mit Alina)



http://myblog.de/chesty

Gratis bloggen bei
myblog.de





20 Jahre!

Andreas sind heute 20 Jahre zusammen. Seit genau 0.30 Uhr.

Was habe ich damals gekämpft, dass er meine Aufmerksamkeit gewinnt... 2 Monate lang.. begonnen hat es auf dem Bezirks-Wasserballturnier der DLRG.
Da sagte ich zu Simone: der Andreas sieht eigentlich auch ganz gut aus
Außerdem hat er mich die ganze Zeit getunkt und ich dachte, er will was von mir.

Damals war er noch bei der DLRG Sinsheim... es kam das Zeltlager.. jeder hat versucht, zu vermitteln, jeder wusste es... NUR ANDREAS nicht *umfall*

Es folgten weitere lose Treffen von allen DLRGlern... bis endlich die Geburtstagsfete an der Drei-Hasen-Hütte kam... diese Fete ist übrigens in die Annalen unserer Freunde-Geschichte eingegangen

Irgendwann machten wir einen Spaziergang nachts... organisiert von Sinsheim und Neckargemünd... mit dem Ziel, das was passiert... NICHTS passierte.
Ich war genervt, er war genervt... wir saßen dann auf der Bank... und er nahm meine Hand!!!

Großer Jubel außenrum!!!!

Dieser Moment hat unser Schicksal besiegelt - es folgten 6 Wochen, in denen wir uns nicht gesehen haben (er war ja noch minderjährig, dann war ich in Urlaub, dann er)... und als ich nach Hause kam und er mich sehen wollte... wollte ich gar nicht mehr *öhmja*

Ich hab meiner Mutter gesagt, dass sie ihm sagen soll, ich bin nicht da, wenn er klingelt.

Er klingelte... und meine Mutter flötete durchs Haus "Karen, bist du da???" - *mordgedankeneinertochter*... ok, also bin ich doch runter... und wir sind ein Eis essen gegangen.... und die Beziehung ward geboren

Höhten und Tiefen hatten wir - nach 5 Jahren ein ganz großes Tief, wir mussten beide an uns arbeiten... das hat ein Jahr gedauert... nach 6 Jahren haben wir uns verlobt... nach 7 geheiratet... auch schon wieder 13 Jahre jetzt.
Die ganzen Fehlgeburten undsoweiter... das hat uns nur noch mehr zusammen geschweißt.

Ich bin sehr glücklich, dass ich damals hartnäckig geblieben bin und mich gegen die Konkurrenz durchgesetzt habe

Andreas, ich liebe dich über alles!!!!!!
26.6.08 10:24


Werbung


Hat es jetzt endlich sein Ende?

Mein letzter Eintrag ist schon eine Weile her... ich schrieb von den Todesfällen... und ich hatte recht, 2 weitere Bekannt sind gestorben

Für mich erhoffe ich, dass meine lange blöde Zeit nun auch vorbei ist.
Vor 2 Jahren begannen ja meine Hormonstörungen... inkl. dem Knoten in der Brust. Dann folgte eine Zysten-OP - und diese Zysten samt Begleiterscheinungen und Hormonwirrwarr haben mich die ganze Zeit begleitet.
Im Oktober stand dann fest: ich bin in den Wechseljahren... aber trotz Pille und Hormonen hat mein Körper einfach gemacht, was er will.... mein Immunsystem war völlig am Boden

Ich war natürlich in Dauerbehandlung bei meiner wirklich supertollen Frauenärztin... die ist immer erreichbar, auch am Wochenende und per Handy... ist Belegärztin und hat mich auch selbst immer operiert... hat selbst 3 Kinder, das jüngste ist fast 8... und sie hat kaum ein Familienleben, und so wird sie das auch sicher nicht weitermachen können auf Dauer - das am Rande

Im Februar wurde dazu noch eine Auffälligkeit in der Gebärmutter festgestellt... und die Eierstöcke haben ja eh gesponnen... sie hat mir - eben wegen der Auffälligkeiten und meiner ganzen Hormonspinnerei, die Gebärmutter-Entfernung empfohlen, und das sollte recht bald geschehen.
Das ging aber verlagsmäßig gar nicht... und so habe ich da auf den 14.4. festgelegt, was Frau Dr. Z. nicht recht war, weil eben lange verschoben - aber es ging nicht anders.

Ja... am 14.4. wurde ich operiert und habe nun keine Gebärmutter mehr. Das ganze wurde per Bauchschnitt gemacht, d.h. die KS-Narbe wurde wieder geöffnet und etwas verlängert.

2 Tage später habe ich das Ergebnis bekommen und gottseidank war noch alles gutartig - die Ablagerungen in der GM und diese Teilchen an den Eierstöcken - aber es wäre schnell bösartig geworden. Ich war so erleichtert und habe nur geheult im Krankenhaus.

Ich bin allerdings mit anderen Erwartungen an die OP dran - ich dachte, das wird wie ein KS und ich kann nach 2 Wochen wieder arbeiten.
Donnerstags wurde ich entlassen und habe gleich die Krankmeldung für 4 Wochen bekommen... und dachte noch, holla... völlig übertrieben.
Freitag gings aber so richtig los mit den Schmerzen.. ich kann auch heute fast nur liegen, sitzen geht noch gar nicht, laufen geht immer besser... aber die Schmerzen sind durch die inneren Blutergüsse heftig - ich hatte eine starke Blutung während der OP und stand kurz vor der Blutkonserve.

So nach und nach habe ich mich kundig gemacht, auch im Internet und bei Frau Dr. Z. - eine GM-E ist eine der größten Bauch-OPs und mitnichten mit einem KS zu vergleichen... 4-6 Wochen krank geschrieben ist Usus - 2 hatte ich im Verlag angekündigt und geplant, zumal meine Kolleginen auch Urlaub haben.. hätte ich das vorher zur Kenntnis genommen (ich dachte immer, das sind alles Memmen) - ich hätte es weiter verschoben.
Ich hab das einfach verdrängt - so muss es nun gehen

Am WE nach der OP war das Musial der Pepperonis - ich war bei der Generalprobe und bei der Aufführung dabei - ich wollte das... mit starken Schmerzen.. und heute frage ich mich, wie ich das durchgestanden habe.

Es wird noch eine Weile dauern *seufz*

Die Gedanken kommen und gehen.. der Kinderwunsch, er ist endgültig vorbei... ich weine immer noch viel... viel auch alleine.... ich will nicht allen was vorjammern.
Es war gut so, dass die OP gemacht wurde - allein schon wegen der baldigen Bösartigkeit... und trotzdem kommen diese Gedanken hoch, und das macht mich so wütend... ich kanns nur nicht verhindern

Aber es wird aufwärts gehen - in 4 Wochen wird der nächste Hormonspiegel gemacht, und dann wird entschieden, welche Hormone ich weiter nehmen soll.

Allen, die mir beigestanden haben und mich getröstet haben und und und danke ich von Herzen.
30.4.08 13:40


Todesfälle

Das sind keine schönen Wochen zur Zeit... so viele Leute sterben... man sagt doch immer, wenn einer stirbt, folgen in den nächsten Wochen noch 2 andere Bekannte.
Irgendwie hat das immer gestimmt.

Nun sind aber innerhalb nur EINER Woche vier Bekannte gestorben... Birgit *liebeGrüßenachobenschick*, meine Nenn-Tante Maria, ein Bürger unserer Stadt, dem ich vom Sehen und "Hallo"-Sagen kannte... und Ute, meine Tante und Patentante, mit der ich nie Kontakt hatte...

Das sind 4.

Heißt das, es folgen jetzt nochmal 2?

Ich habe echt Angst...
11.8.07 21:20


Der Grüne Star

Am Dienstag war die 1. Untersuchung beim Augenarzt - die Nervenfasern rund ums Auge wurden per Laser untersucht... das war gar nicht schlimm und sehr interessant, das Auge wurde quasi von innen fotografiert.

Ergebnis: das linke Auge ist "fantastisch" und einwandfrei, das rechte Auge sehr grenzwertig. Man können noch nicht sagen, dass ich den Grünen Star habe, aber in 5 Jahren werde ich ihn sicher haben, denn das Auge wird sich nicht mehr verbessern, nur noch verschlechtern. Dann muss ich mit dem Tropfen anfangen, jetzt muss ich das aber noch nicht tun.

Na, das sind doch nette Aussichten. Gottseidank bin ich von Anfang an da in intensiver Kontrolle, da meine Eltern und Großeltern den Grünen Star haben. So wird es rechtzeitig erkannt und kann von Anfang an behandelt werden mit Tropfen, so dass es sich nicht zu stark verschlechtert und zu schneller Erblindung führt.

Ende September ist dann noch die Untersuchung mit der Hornhautdicke.

Und die Untersuchungen werden jetzt alle 1,5 Jahre gemacht.
12.7.07 07:05


Wochenende

Wieder mal Wochenende - und dazu ist heute noch unser 12. Hochzeitstag - allerdings verregnet und er wird wie immer nicht begangen, weil Andreas arbeiten muss.
Gehen wir halt irgendwann mal essen *seufz* - doof ist das schon immer irgendwie.
-------
Ich bereite mich auf den nächsten KH-Aufenthalt vor. Am Montag wird eine Zyste entfernt, die urplötzlich und ganz schnell gewachsen ist... dabei dachte ich, es ist endlich alles wieder in Ordnung, aber die Regelblutung ist seltsam..... und eigentlich meinte die FÄ, die Gebärmutter sieht nicht so aus, als käme meine Periode... und siehe da... seit heute hab ich die rote Flut.
Ob das schlimm ist oder nicht... keine Ahnung... ich hab der FÄ mal auf die Mailbox gesprochen, aber sie hat nicht zurückgerufen... ich warte mal ab, ob sie sich noch meldet heute.
--------
Dazu hab ich heftige Schmerzen an einem Fingernagel... die Nageldesignerin hat gestern wohl zu viel gefeilt... hoffentlich wird das bald mal besser *augenroll*, das ist nämlich echt heftig *pochpoch*.
--------
Heute gibts ja doch ein Fest hier noch - der TV hat 100jähriges Jubiläum, und es spielt heute ne Band, Fallschirmspringer landen und später ist Feuerwerk... wir nehmens mal zu Ehren unserer Hochzeitstages *lach* - wenns nicht ins Wasser fällt, aber es ist besser draußen geworden und das lässt hoffen
--------
So, morgen Nachmittag geh ich mal noch huschig auf Norberts Geburtstag, danach werd ich hier daheim das Klistier nehmen... Sabine hat mir eins besorgt - praktisch, wenn die Freundin Krankenschwester ist - und dann muss ich mich noch rasieren, das kann heiter werden *umfall*

Nach der OP werd ich mich dann mal wieder melden
30.6.07 17:21


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung